Germersheimer ÜbersetzerlexikonGermersheimer Übersetzerlexikon

Caesar RYMAROWICZ, 1930–1993

Caesar Rymarowicz (© privat)
Biogramm:

Caesar Rymarowicz wurde 1930 im großpolnischen Zagórów (Kreis Konin) geboren. Er wuchs zweisprachig auf, der Vater war Pole, die Mutter Deutsche. Seit 1948 lebten Mutter und Sohn im Gebiet der späteren DDR, der Vater blieb in Polen. 1950 Abitur in Werneuchen bei Berlin. Studium der Anglistik und Slawistik in Potsdam, ab 1951 an der Humboldt-Universität zu Berlin Slawistik mit dem Hauptfach Polonistik, 1954 Diplom. Anschließend war er zwei Jahre als Polnisch-Lektor an der Humboldt-Universität tätig, ab 1956 dann freischaffender Übersetzer und Verlagsgutachter bis zur deutschen Wiedervereinigung 1990. 1993 in Berlin gestorben.

Caesar Rymarowicz übersetzte über 50 Bücher sowie zahlreiche Erzählungen: aus dem Polnischen (darunter viele Werke des Science-Fiction-Autors Stanisław Lem) sowie aus dem Italienischen, Französischen und Russischen.

Bibliographie

Zur detaillierten Bibliographie

Diese Bibliographie befindet sich noch im Aufbau.

Übersetzungen (Buchform)

Übersetzungen (Zeitschriften, Anthologien)

Unveröffentlichte Übersetzungen

Herausgeberschaft

Sekundärliteratur