Header Icon Header Icon

Suche in UeLEX

Klaus Lambrecht – Auswahlbibliographie

Die Einträge sind überwiegend aus den Katalogen der Deutschen Nationalbibliothek bzw. ihrer Exilliteratursammlungen in Leipzig und Frankfurt/M. übernommen. Die Angaben zu Richard Wrights Sohn dieses Landes wurden autoptisch überprüft.

Übersetzungen (Buchform)

Lewis, Sinclair
"...König sein dagegen sehr!". Roman. Deutsche Übertragung von Klaus Lambrecht. Zürich: Humanitas-Verlag 1938, 176 S.
Priestley, J[ohn] B[oynton]
Faraway, die ferne Insel. Roman. Aus dem Englischen übersetzt von Klaus Lambrecht. Zürich: Büchergilde Gutenberg 1939, 384 S.
Lewis, Sinclair
Die verlorenen Eltern. Roman. Deutsche Übertragung von Klaus Lambrecht. Zürich: Humanitas-Verlag 1939, 406 S.
Steinbeck, John
Die Früchte des Zornes. Roman. Deutsche Übertragung von Klaus Lambrecht. Zürich: Humanitas-Verlag 1940, 675 S.
Spring, Howard
Künstler und Vagabunden. Roman. Deutsche Übertragung von Klaus Lambrecht. Zürich: Humanitas-Verlag 1940, 387 S.
Priestley, J[ohn] B[oynton]
Laßt das Volk doch singen. Aus dem Englischen übersetzt von Klaus Lambrecht. Zürich: Büchergilde Gutenberg 1941, 343 S.
Wolfe, Thomas
Strom des Lebens. Roman. Einzig autorisierte Übertragung aus dem Amerikanischen. Bern: Scherz 1941, 743 S.
Wright, Richard
Sohn dieses Landes. Roman. Deutsche Übertragung von Klaus Lambrecht. Zürich: Humanitas-Verlag 1941, 503 S.
Morley, Christopher
Kitty. Roman. Deutsche Übertragung von Klaus Lambrecht. 2. Aufl. Zürich: Humanitas-Verlag 1941, 383 S.
Wright, Richard
Sohn dieses Landes. Roman. Aus dem Amerikanischen von Klaus Lambrecht. Ergänzt und überarbeitet von Yamin von Rauch. Zürich, Berlin: Kein & Aber 2019, 575 S.
Dos Passos, John
Der große Schatten. Deutsch von Klaus Lambrecht. Zürich, Prag: Büchergilde Gutenberg [ca. 1939], 458 S.

Originalwerke

Lambrecht, Klaus
Ladidel. [Erzählung]. Berlin: Verlag Die Rabenpresse 1934, 101 S.

Zitierweise

Kelletat, Andreas F.: Klaus Lambrecht – Auswahlbibliographie. In: Germersheimer Übersetzerlexikon UeLEX (online), 28. September 2022.
Übersetzerporträt