Germersheimer ÜbersetzerlexikonGermersheimer Übersetzerlexikon

Bibliographie: Curt Sigmar GUTKIND

Auswahl

Sprachauswahl

alle

Übersetzungen (Buchform)

  • Diderot:
  • Der Traum D'Alamberts. Eingeleitet und erläutert von Privatdoz. Dr. Richard Koch, übersetzt von Dr. Curt Sigmar Gutkind. 107 S. Stuttgart: Fr. Frommanns Verlag (H. Kurtz) 1923.
    (Frommanns philosophische Taschenbücher, Gruppe 4, Bd. 3)

  • Originaltitel: Entretien entre D'Alembert et Diderot [1769]; Rêve de D'Alembert [1769]
    Originalsprache: Französisch
    Erscheinungsjahr des Originals: 1830
    S. 14-29: „Unterhaltung zwischen D'Alembert und Diderot“; S. 49-105: „D'Alemberts Traum“; S. 106f.: „Nachwort zur Übertragung“

    Kommentar: Das mit „C.S.G.“ signierte Nachwort enthält neben dem Hinweis, dass der „Traum D'Alemberts“ bisher noch nicht ins Deutsche übersetzt worden war, Informationen zur Editionsgeschichte (Veröffentlichung des französischen Textes erst 1830), zur für die „vorliegende Uebertragung“ benutzten Ausgabe (Paris 1921) sowie zu dem Umstand, dass neben den „beiden Hauptdialogen [...] von einem Abdruck der 'suite [de l'entretien]' Abstand genommen“ wurde.

  • Ojetti, Ugo:
  • Mein Sohn, der Herr Parteisekretär. Einzige berechtigte Übertragung aus dem Italienischen von C.S. Gutkind und Laura Maria Kutzer. 342 S. München: Kurt Wolff Verlag 1925.

  • Originaltitel: Mio figlio ferroviere [Mein Sohn, der Eisenbahner]
    Originalsprache: Italienisch
    Erscheinungsjahr des Originals: 1922
    1.-5. Tausend

  • Das Buch vom Wein. Aus allen Zeiten und Breiten gesammelt von C. S. Gutkind und K. Wolfskehl. Auswahl und Zusammenstellung der [135] Bilder besorgte Dr. Wilhelm Fraenger. Einband, Innentitel und Schutzumschlag zeichnete Emil Preetorius. 527 S. München: Hyperion-Verlag 1927.

  • Originalsprache: Mehrere Sprachen
    Kommentar: Die in der Anthologie enthaltenen Übersetzungen stammen von Dichter-Übersetzern wie Opitz, Voß, Novalis, Rückert und Mörike, von angesehenen zeitgenössischen Übersetzern wie August Oehler und Hans Reisiger bzw. von den Herausgebern Gutkind und Wolfskehl. Gutkind übersetzte für den Band 20 Texte aus dem Lateinischen, 5 aus dem „makkeronischen Latein“, 4 aus dem Mittelhochdeutschen, je 3 aus dem Altfranzösischen und Französischen, 2 aus dem Italienischen und je einen aus dem Sardischen und dem Spanischen. Für 15 (meist persische) Texte sind Wolfskehl und Gutkind als gemeinsame Bearbeiter bzw. Nachdichter angegeben.

    Im ‚Nachwort zu den Übertragungen’ (S. 507f.) erklärt Gutkind seine „Übersetzungsmaßstäbe“ für die aus dem makkeronischen Latein ins Deutsche gebrachten Texte: „Hier, bei diesen ‚Nuddelversen’ wie Fischart sie getauft hat, diesen kuriosen Hexametern aus Lateinisch, Italienisch und Dialektmantuanisch, galt es, den Schmuck des Gebräus richtig zu treffen, aber gleichzeitig diese Cinquecentomischung auch für uns Heutige genießbar zu machen. Das gelehrt-preziöse Lateinisch des Originals wurde durch ein affektiertes Französisch oder Italienisch, das Dialektmantuanisch durch ein unverkennbar pfälzisches Heimatidiom ersetzt, das vielleicht mehr als jeder andere deutsche Dialekt die fette Frechheit und schlürfende Genüßlichkeit des Mantuanischen wiederzugeben vermag.“

  • Herren und Städte Italiens. Der Norden und Florenz. Eine Wanderchronik von Curt Sigmar Gutkind. 427 S. München: Allgemeine Verlagsanstalt 1928.

  • Originalsprache: Italienisch
    Kommentar: Das in Form einer Anthologie „als erstes einer Reihe den Norden Italiens und Florenz“ behandelnde Buch „pflückt aus der gewaltigen Fülle der italienischen Stadt-, Haus- und KünstlerCHRONIKEN des Mittelalters und der Renaissance (wenn notwendig auch des lateinischen Altertums) die Stellen, Geschichten, Berichte, Erzählungen, Legenden, Sagen heraus, die durch die zeitgenössische Gleichartigkeit ihrer Ausdrucksform die kulturelle Physiognomie dieser Stadt, jenes Hauses, dieses Kunstwerks zu vermitteln vermögen.“ (Vorwort, S. 10)

Weitere Informationen

  • Arias, Gino; Giuliano, Balbino; Codignola, Ernesto; De' Stefani, Alberto:
  • Mussolini und sein Fascismus. Hg. von Curt Sigmar Gutkind. Eingeleitet von Benito Mussolini. XII, 411 S. Heidelberg: Merlinverlag 1928.

  • Originalsprache: Italienisch
    Verlegerischer Peritext: "Die Uebersetzung aus dem Italienischen besorgte der Herausgeber. Der Aufsatz von B. Giuliano wurde auf besonderen Wunsch des Verlages von Dr. S. Arnold übersetzt." (S. IV)

    "Hergestellt in der Druckerei Enrico Ariani, Florenz 1928 (VI. Jahr)" (S. 411)

  • Borgese, Giuseppe Antonio:
  • Rubè. Roman. Eingeleitet [S. 5-26] und übertragen von Curt Gutkind. 402 S. Heidelberg: Merlin-Verlag 1928.

  • Originaltitel: Rubè
    Originalsprache: Italienisch
    Erscheinungsjahr des Originals: 1921
    1.-5. Tausend

  • Frauenbriefe aus der italienischen Renaissance. Gesammelt und übertragen von Curt Sigmar Gutkind. XXIII, 261 S. Heidelberg: Julius Groos 1928.

  • Originalsprache: Italienisch

Weitere Informationen

  • Frauenbriefe aus der französischen Renaissance. Gesammelt und übertragen von Curt Sigmar Gutkind. Mit 7 Tafeln und 4 Faksimiles. XXIV, 236 S. Leipzig: Hyperionverlag 1929.

  • Originalsprache: Französisch

Weitere Informationen

  • Das Buch der Tafelfreuden. Aus allen Zeiten und Breiten gesammelt von Curt Sigmar Gutkind. Auswahl und Zusammenstellung der [146] Bilder besorgte Dr. Wilhelm Fraenger. 643 S. Leipzig: Hyperion-Verlag 1929.

    Weitere Ausgaben: Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2014 [stark gekürzte Fassung].


  • Originalsprache: Mehrere Sprachen
    Kommentar: Von den ca. 350 meist kürzeren Prosatexten und Gedichten hat C. S. Gutkind 130 übersetzt bzw. nachgedichtet: Altfranzösisch (4), Altindisch (1), Englisch (2), Französisch (41), Griechisch (12), Italienisch (32), Latein (34), Mittelhochdeutsch (1), Persisch (3). In seiner ‚Anmerkung des Herausgebers’ heißt es u. a. (S. 620f.): „Der Herausgeber hat vorhandene Übertragungen fremdländischer Texte unter Angabe des Namens des Übersetzers teil unmittelbar, teils mit eigener Bearbeitung verwendet. [...] Herausgeber und Mitarbeiter waren bemüht, Form, Klang und Geist der Originale möglichst getreu ins Deutsche hinüberzutragen.“

  • Gutkind, Curt Sigmar:
  • Cosimo de'Medici, il vecchio. Con 16 illustrazino fuori testo. VIII, 439. Firenze: Marzocco 1940.
    (Collezione storica)

    Weitere Ausgaben: 2. Aufl. 1949; Neuausgabe Firenze: Giunti Martello 1982.


  • Originaltitel: Cosimo de' Medici. Pater patriae, 1389-1464
    Originalsprache: Englisch
    Erscheinungsjahr des Originals: 1938
    "Übersetzt vom Autor selbst ins Italienische", Notiz auf einer von Laura Maria Gutkind-Kutzer am 2. März 1969 erstellten Liste der Publikationen ihres Mannes (Nachlass Gutkind, Stadtarchiv Mannheim).

  • Das Buch der Tafelfreuden. Die schönsten Texte vom Essen und Trinken. Hg. von Curt Sigmar Gutkind. 240 S. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2014.

  • Originalsprache: Mehrere Sprachen
    Verlegerischer Peritext: „Die Textauswahl folgt in Auszügen dem 'Buch der Tafelfreuden' aus allen Zeiten und Breiten gesammelt von Curt Sigmar Gutkind, Hyperion-Verlag Leipzig 1929. Die Herausgabe des Werkes wurde durch die Vereinsmitglieder der WBG ermöglicht. Lektorat: Elke Austermühl, Berlin.“

    Der Band bringt nur ca. 1/3 der in der Ausgabe von 1929 enthaltenen Texte. Entfallen sind ferner die von Wilhelm Fraenger zusammengestellten Bilder, die Widmung für Karl Wolfskehl, die Einteilung des Bandes in vier thematische Blöcke, vor allem aber Gutkinds „Anmerkung des Herausgebers“ mit den Hinweisen auf sein Übersetzungsverfahren sowie auf die Mitwirkung seiner Ehefrau Laura Maria Kutzer. Wer sich hinter der Abkürzung „L.M.K.“ unter zahlreichen Übersetzungen der Ausgabe von 2014 verbirgt, ist daher nicht ersichtlich. Eine Erklärung für die Verstümmelung des Gutkindschen Werkes wird in dem Band nicht gegeben.

Übersetzungen (Zeitschriften, Anthologien)

  • Der Tänzer unserer Lieben Frau. Eine picardische Legende aus dem dreizehnten Jahrhundert.

    In: Fraenger, Wilhelm: Die Masken von Rheims. Mit 38 Abbildungen, einer Einleitung und der Legende "Der Tänzer unserer Lieben Frau", ins Deutsche übertragen von Curt Sigmar Gutkind. Erlenbach-Zürich, Leipzig: Eugen Remtsch Verlag 1922. S.15-42.
    (Die Komische Bibliothek)

  • Originaltitel: Del Trumbeor Nostre Dame.
    Originalsprache: Altfranzösisch
    Erscheinungsjahr des Originals: 1268
    S.40-42: „Nachwort [von Curt Sigmar Gutkind] zur Übertragung der Legende“ mit Hinweisen auf das eigene Übersetzungsverfahren und Kritik an den bereits vorliegenden Übersetzungen von Wilhelm Hertz und Severin Rüttgers. – Über die für die Übersetzung herangezogenen Editionen der „Original“-Legende (1873, 1899 und 1920) informiert Gutkind in einem „Bibliographischen Nachwort“ am Schluss des Bandes.

  • Die Mofetta von Rapolano. Ein toskanisches Märchen. Erzählt von Curt Sigmar Gutkind (Florenz).

    In: Frankfurter Zeitung, Nr. 24 vom 10.01.1926.

  • Originalsprache: Italienisch

Weitere Informationen

  • Ronsard, Pierre de:
  • Zwiegespräch; An Marie. [Zwei Sonette]. 1933.

    In: Eurydike. Beschworene Schatten abgeschiedener Frauen. Eine Anthologie aus sechs Jahrhunderten gesammelt von Wilhelm Fraenger. Mannheim: Mannheimer Bibliophilen-Gesellschaft 1933, S.14f.

  • Originalsprache: Französisch
    Erscheinungsjahr des Originals: 1560
    Kommentar: Die in nur 300 Exemplaren gedruckte, 58 Seiten umfassende Anthologie enthielt Übersetzungen u.a. von Theodor Etzel (Poe), Stefan George (Baudelaire), Ludwig Goldschneider (Worsworth), Friedrich Gundolf (Shakespeare), Otto Hauser (Dante, Rossetti), Paul Heyse (Leopardi), Bettina Jacobson (Petrarca), Rainer Maria Rilke (Michelangelo) und Wilhelm Storck (Camoens).

Originalwerke von: Curt Sigmar GUTKIND

  • Auf den großen St. Bernard. Eine lustige Schülerfahrt von Kurt Gutkind, Mannheim.

    In: Neue Badische Landeszeitung, Nr. 282 vom 21. Juni 1912.

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • [Rezension zu:] "Der Untertan". Roman von Heinrich Mann.

    In: Volksstimme (Mannheim), 11.12.1918.

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • Florentinische Abende. Erste Überschau.

    In: Frankfurter Zeitung, Nr. 656 vom 05.09.1920.

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • [Zusammenfassung der Dissertation]. Die heroisch-komischen Stilelemente in den "Maccharonee" des Teofilo Folengo (Merlin Cocai) mit Ausblicken auf Tassoni und Boileau.

    In: Jahrbuch der Philosophischen Fakultät der Universität Heidelberg 1921/22. I. Teil. Heidelberg 1922, S. 32-35.

  • Zusammenfassung der ungedruckten Dissertation. Weitere Angaben: „Prüfung 21. XI. 1921. - Ref. Prof Olschki.“

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • [Dissertation]. Die heroisch-komischen Stilelemente in den "Maccharonee" des Teofilo Folengo (Merlin Cocai) mit Ausblicken auf Tassoni und Boileau. [Maschinenschriftliches Exemplar]. VI und 78 S. Heidelberg 1922.

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • Die Sprache des Folengo. Beiträge zu einer Stilphysiognomie des Grotesk-Komischen.

    In: Archivum Romanicum, 6 (1922), S. 425-455.

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • Georg Büchner und sein Woyzek.

    In: Prisma. Blätter des Schauspielhauses Bochum, 1 (1923/24), H. 26, S. 251-253.

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • Novalis als Uebersetzer. Von Curt Sigmar Gutkind. Dozent an der Universität Florenz.

    In: Frankfurter Zeit, Nr. 445 vom 18.06.1925.

  • Vorbemerkung der FZ-Redaktion: "Wir erfahren in der folgenden, in ihren philologischen Teilen stark gekürzten Studie die Sensation, daß ein bisher als Original des Novalis geltendes Gedicht die wortgetreue Uebersetzung einer horazischen Ode darstellt.“

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • Die Buchmesse in Florenz. Von Curt Sigmar Gutkind (Florenz).

    In: Neue Badische Landeszeitung, Nr. 331 vom 03.07.1925.

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • Prefazione [Gerhart Hauptmann]. 1926.

    In: Gerhart Hauptmann: L' isola della grande madre. Traduzione di Giuseppe Zamboni. Prefazione di Curt Sigmar Gutkind. Firenze: Le Monnier 1926.

  • Ca. 15 S. umfassendes Vorwort zur italienischen Übersetzung von Hauptmanns Drama "Die Insel der großen Mutter oder Das Wunder von Île des Dames. Eine Geschichte aus dem utopischen Archipelagus" (1924).

Weitere Informationen

  • Sprache: Italienisch
  • [Rezension zu:] Die Blume (Il Fiore). Von Dante Alighieri. Uebersetzt von Alfred Bassermann. Heidelberg. Julius Groos. XXVII, 268 Seiten.

    In: Frankfurter Zeitung, Nr. 35 vom 28.08.1927.

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • Sardinien.

    In: Frankfurter Zeitung, 13.03.1927.

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • Fritz von Unruh.

    In: Fritz von Unruh. Auseinandersetzung mit dem Werk. Aufsätze von Curt Sigmar Gutkind, Rudolf Ibel, Luc Durtain / Paris. Frankfurt/M.: Frankfurter Societäts-Druckerei. 1927, S. 7-40.

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • [Monographie] Molière und das komische Drama. 183 S. Halle / Saale: Max Niemeyer 1928.

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • [Rezension] Eine junge bayrische Dichterin. Hinweis auf Paula Schlier.

    In: Münchner Neueste Nachrichten, 5.4.1929.

  • Inhaltlicher Kommentar: Besprechung des Buches „Chorónoz: Ein Buch der Wirklichkeit in Träumen“. München: Kurt Wolf Verlag 1928.

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • [Rezension zu] Angelo Polizianos Tagebuch. (1477-1479) mit 400 Schwänken und Schnurren aus den Tagen Lorenzos des Grossmächtigen und seiner Vorfahren. Zum ersten Male hrsg. von Albert Wesselski. Jena 1929.

    In: Literaturblatt für germanische und romanische Philologie, 50 (1929), Sp. 201-205.

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • Burchielliana. Studien zur volkstümlichen Kehrseite der italienischen Renaissance.

    In: Archivum Romanicum (Genève, Firenze), 15 (1931), H.1 , S. 1-34.

  • Einen Sonderdruck des Aufsatzes mit einer Widmung Gutkinds für Karl Wolfskehl besitzt die ULB Darmstadt (Signatur Kf 9732)

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • Das Dolmetscher-Institut.

    In: Die lebendige Stadt. Zweimonatsschrift der Stadt Mannheim. Jg. 3 (1931/2), S. 94.

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • Italienische Studentenschaft. 1931.

    In: Akademische Nachrichten der Handels-Hochschule Mannheim Jg. 7 (1931) Nr. 4, S. 47f.

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • Bemerkungen zur Struktur der modernen französischen Wirtschaftssprache.

    In: Neuphilologische Monatsschrift, 2 (1931), S. 385-392.

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • Lesage's Komödie „Turcaret" [1709].

    In: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur, 55 (1932), H. 5/6, S. 308-324.

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • Novalis als Übersetzer. Von Dr. Curt Sigmar Gutkind, Privatdozent der romanischen Philologie an der Handels-Hochschule in Mannheim.

    In: Germanisch-Romanische Monatsschrift. Jg. 20 (1932), S. 437-445.

  • Vgl. den deutlich kürzeren Artikel "Novalis als Uebersetzer" in der Frankfurter Zeitung, 18.06.1925

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • Poggio Bracciolinis geistige Entwicklung.

    In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte, 10 (1932), H. 4, S. 548-596.

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • [Rezension zu] Victor Klemperer: "Geschichte der französischen Literatur". V. Bd.: Die französische Literatur von Napoleon bis zur Gegenwart. III. Teil, 1. und 2. Hälfte. Leipzig, Teubner 1931.

    In: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur. Bd. LVII (1933), H. 3. 4., S. 247-251.

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • [Corbinellis "De Vulgari Eloquentia"]. Die handschriftlichen Glossen des Iacopo Corbinelli zu seiner Ausgabe der "De Vulgari Eloquentia" Paris, 1577. 120 S. Genève, Firenze: Leo S. Olschki 1934.

  • Auf S. 22f., Fußnote 1, weist Gutkind indirekt auf seine Vertreibung aus Deutschland im Jahr 1933 hin: „Ich muss es mir leider versagen, der Persönlichkeit des Humanisten Corbinelli eine umfassende Studie zu widmen, wie ich es vor mehr als Jahresfrist geplant und begonnen hatte [...] Da mir die gesamten Grundlagen meiner Existenz und meiner wissenschaftlichen Arbeit verloren gegangen sind, muss ich die Fertigung dieser Studie schweren Herzens auf spätere, vielleicht bessere Zeiten verschieben.“

Weitere Informationen

  • Italian Literature to the Renaissance. [Sammelbesprechung]. 1937.

    In: The Year's Work in Modern Language Studies, Vol. 8 (30 June 1937), S. 13-20.

Weitere Informationen

  • Sprache: Englisch
  • Italian Studies published in England. [Bibliographie für den Zeitraum] January-June, 1937.

    In: Italian Studies Vol. 1 (1937), Issue 1, 36-39.

  • Inhaltlicher Kommentar: In einer Anmerkung heißt es: „These lists, which are to appear as a regular feature in each number of 'Italian Studies', will not include books or articles dealing primarily with contemporary politics.“ Die Bibliographie wurde ab H.2 nicht mehr von Gutkind sondern von K. Speight erstellt.

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • Cosimo de' Medici. Pater patriae, 1389-1464. By Curt S. Gutkind, Reader in Italian in the University of London, sometime Lecturer in Italian in the University of Oxford. XII, 340 S. Oxford: Clarendon Press 1938.
    (Oxford Studies in Modern Languages and Literature, General Editor: H. G. Fiedler)

  • Gutkind hat das Buch auf Englisch geschrieben, im Vorwort dankt er seinem "friend Professor Cesare Foligno for valuable advice, and Mr. A. S. Halford, B.A. [...] for polishing my English." (S. IX)

    Gewidmet ist die kultur- und wirtschaftsgeschichtlich breit angelegte Studie über den florentiner Handels- und Staatsmann Cosimo seinem Schwiegervater Theodor Kutzer ("amico tamquam patri"), dem Oberbürgermeister Mannheims in den Jahren 1914-1928.

Weitere Informationen

  • Sprache: Englisch
  • Cosimo de' Medici il Vecchio and Humanism.

    In: Italian Studies, 1 (1938), S. 116-131.

Weitere Informationen

  • Sprache: Englisch
  • Food for the German Mind. [Leserbrief].

    In: The Tablet. December 16th, 1939, p. 707.

  • Inhaltlicher Kommentar: Gutkinds Nachweis zahlreicher Irrtümer in einer "semi-Apologia of German Literature since 1933", die der "Central European Correspondent" am 2.12.1939 in 'The Tablet' veröffentlicht hatte, mündet in den Satz "Nazidom has killed the spirit of free creation in Germany."

Weitere Informationen

  • Sprache: Englisch
  • [Rezension zu:] Caro Lynn: A College Professor of the Renaissance. Lucio Marineo Siculo among the Spanish Humanists. The University of Chicago Press; Cambridge University Press, 1937.

    In: Italian Studies Vol. 2 (1939), Issue 7, 145-150.

  • Die Buchbesprechung schrieb Gutkind gemeinsam mit Walter Bullock.

Weitere Informationen

  • Sprache: Deutsch
  • Dante Alighieri Alchymicus Amoris.

    In: Journal of the Warburg and Courtauld Institutes, Vol. 3, No. 1/2 (Oct., 1939 - Jan., 1940), S. 153-155.

Weitere Informationen

  • Sprache: Englisch
  • The Legend of Dante.

    In: Babel. A Multi-Lingual Critical Review (Cambridge), Jg. 1 (1940), H. 3 (Summer 1940), S. 115-126.

Weitere Informationen

  • Sprache: Englisch

Sekundärliteratur zu: Curt Sigmar GUTKIND

  • Wolfskehl, Karl:
  • Frauen der Renaissance.

    In: Frankfurter Zeitung, 08.04.1928.

  • Rezension zu "Frauenbriefe aus der italienischen Renaissance"

Weitere Informationen

  • Wolfskehl, Karl:
  • Mussolini und sein Fascismus. [Besprechung des von Gutkind hg. und übersetzten Sammelbandes von 1928].

    In: Europäische Revue (Leipzig) Jg. 4 (1928) H.7, S. 565-568.

  • ph:
  • Einweihung des Dolmetscher-Instituts. Die erste Ausbildungsstätte für Wirtschaftsdolmetscher.

    In: Volksstimme (Mannheim), 05.07.1930.

Weitere Informationen

  • Chubb, Thomas Caldecot:
  • Cosimo the Elder.

    In: Times (New York), 26.02.1939.

  • Rezension zu: "Cosimo de' Medici. Pater patriae." New York: Oxford University Press

Weitere Informationen

  • Feiling, Keith G.:
  • The Tuscan Politician. Cosimo De Medici.

    In: The Observer (London), 16.04.1939.

  • Rezension zu: "Cosimo de' Medici. Pater patriae." Oxford University Press

Weitere Informationen

  • McMahon, A. Philip:
  • "Cosimo de' Medici" by Curt S. Gutkind. [Rezension].

    In: Parnassus 11 (1939), No. 7, S. 38.

  • Originalsprache: Englisch

Weitere Informationen

  • Bollmus, Reinhard:
  • Handelshochschule und Nationalsozialismus. Das Ende der Handelshochschule Mannheim und die Vorgeschichte der Errichtung einer Staats- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Heidelberg 1933/34. Meisenheim am Glan: Verlag Anton Hain 1973.
    (Mannheimer Sozialwissenschaftliche Studien, Bd. 8)

  • Auf den S.117-131, "Opfer des Nationalsozialismus", werden Gutkinds Anteil am Aufbau des Dolmetscher-Instituts, seine Verdrängung aus der Handelshochschule und seine Lebensstationen im Exil beschrieben.

Weitere Informationen

  • Mattenklott, Gert:
  • Ebrei tedeschi discutono di Mussolini. Gutkind, Prinz, Wolfskehl, Hermann. (Traduzione di Massimo Leardini). 2003.

    In: Cultura tedesca. Rivista quadrimestrale 23 (dicembre 2003), S. 127-144.

Weitere Informationen

  • Seipel, Nina:
  • Zur Geschichte des Instituts für Übersetzen und Dolmetschen. In der Zeit des Dolmetscher-Instituts 1928-1956. [Unveröffentlichte Diplomarbeit] Heidelberg 2004. 154 S.

  • Ein Exemplar der Arbeit findet man im Archiv der Universität Heidelberg (Signatur: VII BI 7).

Weitere Informationen

  • Hausmann, Frank-Rutger:
  • "Vom Strudel der Ereignisse verschlungen". Deutsche Romanistik im "Dritten Reich". 2., durchgesehene und aktualisierte Auflage. Frankfurt/M.: Vittorio Klostermann 2008.
    (Analecta Romanica, Bd. 61)

  • S. 255-263: "Curt Sigmar Gutkind in Frankreich und Großbritannien".

Weitere Informationen

  • Kelletat, Andreas F.:
  • Auf der Suche nach einem Verschollenen. Dossier zu Leben und Werk des Romanisten und Übersetzers Curt Sigmar Gutkind (1896-1940). 2016.

    In: Andreas F. Kelletat, Aleksey Tashinskiy, Julija Boguna (Hg.): Übersetzerforschung. Neue Beiträge zur Literatur- und Kulturgeschichte des Übersetzens. Berlin: Frank & Timme 2016, S. 13-70.

  • Originalsprache: Deutsch

Weitere Informationen

Herausgeberschaft

  • Sette secoli di poesia italiana. scelta e commento a cura di Curt Sigmar Gutkind. VI, 259 S. Heidelberg: Giulio Groos, Editore 1923.

Weitere Informationen

  • Sprache: Italienisch
  • Ojetti, Ugo:
  • Erzählungen. Eingeleitet und herausgegeben von Dr. C. S. Gutkind, Dozent an der Universität Florenz. VII, 102 S. Heidelberg: Julius Groos 1926.
    (Neuere Italienische Schriftsteller, Bd. XIV)

  • Originalsprache: Italienisch
    Erscheinungsjahr des Originals: 1902-1921

Weitere Informationen

  • Pirandello, Luigi:
  • Novellen. Eingeleitet und herausgeben von Dr. C. S. Gutkind, Dozent an der Universität Florenz. IX, 191 S. Heidelberg: Julius Groos 1926.
    (Neuere Italienische Schriftsteller, Bd. XVI)

  • Originaltitel: Novelle per un anno
    Originalsprache: Italienisch

Weitere Informationen

  • Arias, Gino; Giuliano, Balbino; Codignola, Ernesto; De' Stefani, Alberto:
  • Mussolini e il suo fascismo. A cura di Curt Gutkind con introduzione di Benito Mussolini. VIII, 350 S. Heidelberg, Firenze: Merlin-Verlag, Le Monnier 1927.

  • Im Gegensatz zur deutschsprachigen Ausgabe des Sammelbandes enthält das Buch keine von Gutkind geschriebene Einleitung. Der Beitrag "La personalità del Duce" (S. 1-33) erschien anonym. Ob der stark hagiographische Text von Gutkind selbst stammt (und evt. vom Deutschen ins Italienische übersetzt worden ist), konnte bisher nicht ermittelt werden.