Germersheimer ÜbersetzerlexikonGermersheimer Übersetzerlexikon

Bibliographie: Margarete STEFFIN

Auswahl

Sprachauswahl

alle

Übersetzungen (Buchform)

  • Andersen-Nexö, Martin:
  • Die Kindheit. Erinnerungen. Übersetzt von Margarete Steffin und Bertolt Brecht. 284 S. Berlin (SBZ): Verlag JHW Dietz Nachfolger 1946.

  • Originaltitel: Erindringer
    Originalsprache: Dänisch
    Erscheinungsjahr des Originals: 1937

  • Grieg, Nordahl:
  • Die Niederlage. Schauspiel in vier Akten. Übertragen aus dem Norwegischen von Margarete Steffin. Mit einem Vorwort von Odd Eidem. 119 S. Berlin (SBZ): Henschel 1947.
    (Internationale Dramatik Bd. 3)

  • Originaltitel: Nederlaget
    Originalsprache: Norwegisch
    Erscheinungsjahr des Originals: 1937

Originalwerke von: Margarete STEFFIN

  • Konfutse versteht nichts von Frauen. Nachgelassene Texte. Hg. von Inge Gellert. Mit einem Nachwort von Simone Barck und einem dokumentarischen Anhang. 366 S. Berlin: Rowohlt 1991.

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • Briefe an berühmte Männer. Walter Benjamin, Bertolt Brecht, Arnold Zweig. Hg. und mit einem Vorwort versehen von Stefan Hauck. 358 S. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt 1999.

Weitere Informationen

  • Sprache:
  • Von der Liebe. Und dem Krieg. 13 Erzählungen und zwei Gedichte. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Michael Töteberg. 111 S. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt 2001.

Weitere Informationen

  • Sprache:

Sekundärliteratur zu: Margarete STEFFIN

  • Kebir, Sabine:
  • Liebeslieder für einen Soldaten der Revolution. 1987.

    In: Sabine Kebir: Ein akzeptabler Mann? Streit um Bertolt Brechts Partnerbeziehungen. Berlin (DDR): Buchverlag Der Morgen 1987, S.105-119.

Weitere Informationen