Germersheimer ÜbersetzerlexikonGermersheimer Übersetzerlexikon

Bibliographie: Günter EICH

Auswahl

Sprachauswahl

alle

Übersetzungen (Buchform)

  • Aus dem Chinesischen. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1976.
    (Bibliothek Suhrkamp 525)

  • Originalsprache: Chinesisch
    Enthalten sind Texte von: Bai Juyi (16 Gedichte), Zhang Lei (1), Dai Fugu (1), Du Fu (14), Fan Chengda (1), Hong Juefan (1), Li Bai (23), Liu Che (1), Lu You (3), Liu Xijun (1), Ouyang Xiu (2), Su Shi (15), Wang Anshi (1), Wang Wie (7), Wang Yucheng (2), Yang Wanli (1), Zhu Xi (1).

Weitere Informationen

Übersetzungen (Zeitschriften, Anthologien)

  • Su Tung P'o:
  • Zehn Gedichte. Aus dem chinesischen Urtext übertragen von Günter Eich. 1949.

    In: Sinn und Form, Jg. 1 (1949), H.5, S. 88-91.

  • Originalsprache: Chinesisch
    Erscheinungsjahr des Originals: ca. 1100
    Enhalten sind folgende Texte: „Zu Beginn des Jahres“, „Elegie des Dichters“, „Wiederaufsuchen vertrauter Orte“, „Der Herbst“, „Die unsterbliche Schönheit“, „Blick über den dunklen Fluß“, „Die Grille“, „Verbannung“, „Gang durch ein nächtliches Haus“, „Rast in einem alten Kloster“.

  • [85 Gedichte]. München: Hanser 1952.

    Weitere Ausgaben: München: Hanser 1965; München: Hanser 1982.


    In: Lyrik des Ostens. Hg. von Wilhelm Gundert, Annemarie Schimmel und Walther Schubring. Redaktion: Herbert G. Göpfert. München: Hanser 1952

  • Originalsprache: Chinesisch
    Enthalten sind Texte von: Bai Juyi (16 Gedichte), Zhang Lei (1), Dai Fugu (1), Du Fu (14), Fan Chengda (1), Li Bai (23), Liu Che (1), Lu You (3), Liu Xijun (1), Ouyang Xiu (2), Su Shi (15), Wang Anshi (1), Wang Wie (7), Wang Yucheng (2), Yang Wanli (1), Zhu Xi (1).

Weitere Informationen

  • Su Shi:
  • [3 Gedichte]. 1952.

    In: Die Lyra des Orpheus. Lyrik der Völker in deutscher Nachdichtung. Herausgegeben von Felix Braun. Wien: Paul Zsolnay Verlag, 1952.

  • Originalsprache: Chinesisch
    Enthalten sind folgende Texte: Su Shi: „Zu Beginn des Jahres“ („Xin nian wu shou (1) ‚Xiao yu an ren ri‘“), „Elegie des Dichters“ (Original nicht ermittelt), „Die Grille“ (Original nicht ermittelt).

  • Du Fu, Li Bai:
  • [3 Gedichte]. 1956.

    In: Unsterbliches Saitenspiel. Die schönsten Gedichte der Weltliteratur. Ausgewählt von Johannes Guenther. Frankfurt/M.: Verlag Das goldene Vlies, 1956.

  • Originalsprache: Chinesisch
    Enthalten sind folgende Texte: Du Fu: „Am reinen Strom“ („Jiang cun“); Li Bai: „Blick von der Terrasse“ („Jin-ling Feng-huang-tai zhi jiu“), „Leuchtkäfer“ („Ying huo“).

  • [7 Gedichte].

    In: Lyrik aus aller Welt. Liebesgedichte. Ausgewählt von Johannes von Guenther. Frankfurt/M.: Ullstein Taschenbücher-Verlag, 1958.

  • Originalsprache: Chinesisch
    Enthalten sind folgende Texte: Bai Juyi: „Ich habe meinen Kranich verloren“ („Shi he“), „Ein Sommertag“ („Xia ri“); Du Fu: „Die Wäscheklopferin“ („Dao yi“); Li Bai: „Eine Geliebte des Kaisers 1“ („Gong zhong xing le ci ba shou (1) ‚Xiao xiao sheng jin wu‘“), „Ein Lebewohl“ („Song you ren ‚Qing shan heng bei guo‘“); Su Shi: „Frühlingsnacht“ („Chun ye“), „Die Grille“ (Original nicht ermittelt).

Weitere Informationen

  • [85 Gedichte]. München 1962.
    (dtv 47)

    In: Lyrik des Ostens: China. Mit einem Nachwort von Wilhelm Gundert. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1962

  • Originalsprache: Chinesisch

Weitere Informationen

  • [7 Gedichte]. 1979.

    In: Gedichte. Eine Auslese. Ausgewählt von Ute Bogner. Weinheim: Zweiburgen-Verlag [ca. 1979].

  • Originalsprache: Chinesisch
    Enthalten sind folgende Texte: Bai Juyi: „Mein Leben“ („Wo shen“); Du Fu: „Fremde“ („Jue ju er shou (2) ‚Jiang bi niao yu bai‘“), „Bei sinkender Sonne“ („Luo ri“); Hong Juefan: „Die Schaukel“ („Qiu qian“); Li Bai: „Abschied für Meng Hau-ran im Haus ‚Zum Gelben Kranich‘“ („Huang-he-lou song Meng Haoran zhi Guang-ling“), „Einsamer Trunk unter dem Mond“ („Yue xia du zhuo si shou (1) ‚Hua jian yi hu jiu‘“); Liu Che (Kaiser Han Wudi): „Auf einer Flußfahrt geschrieben“ („Qiu feng ci“).

Weitere Informationen

  • [3 Gedichte]. 1984.

    In: Welches Tier gehört zu dir? Eine poetische Arche Noah. Herausgegeben von Peter Hamm. München, Wien: Carl Hanser Verlag, 1984.

  • Originalsprache: Chinesisch
    Enthalten sind folgende Texte: Bai Juyi: „Ich habe meinen Kranich verloren“ („Shi he“); Du Fu: „Das Pferd Prokonsuls“ („Gao du hu cong ma xing“); Li Bai: „Leuchtkäfer“ („Ying huo“).

Weitere Informationen

  • [6 Gedichte]. 1989.

    In: Trinkpoesie. Gedichte aus aller Welt. Herausgegeben von Mark Bannach und Martin Demmler. Stuttgart: Reclam, 1989.

  • Originalsprache: Chinesisch
    Enthalten sind folgende Texte: Du Fu: „Bei sinkender Sonne“ („Luo ri“), „Weintrinkend am Mäander-See 1“ („Qu-jiang er shou (1) ,Yi pian hua fei jian que chun‘“), „Weintrinkend am Mäander-See 2“ („Qu-jiang er shou (2) ,Chao hui ri ri dian chun yi‘“); Li Bai: „Einsamer Trunk unter dem Mond“ („Yue xia du zhuo si shou (1) ‚Hua jian yi hu jiu‘“); Su Shi: „Trunkenheit“ („Zui shui zhe“).

Weitere Informationen