Germersheimer ÜbersetzerlexikonGermersheimer Übersetzerlexikon

Bibliographie: Rosa LUXEMBURG

Auswahl

Sprachauswahl

alle

Übersetzungen (Buchform)

  • Korolenko, Wladimir:
  • Die Geschichte meines Zeitgenossen. Aus dem Russischen übersetzt und mit einer Einleitung versehen von Rosa Luxemburg. Zwei Bände. Bd. I: S. I-LIII (Einleitung) u. S. 1-304; Bd. II: S. 305-554. Berlin: Paul Cassirer 1919.

    Weitere Ausgaben: 2. Aufl. 1919; Neuausgabe: Berlin (SBZ): Verlag JHW Dietz Nachf. 1947, 455 S.; Frankfurt/M.: März Verlag 1970, 455 S. (Raubdruck der Dietz-Ausgabe von 1947); Zürich: Manesse Verlag 1985, 650 S. („Aus dem Russischen übersetzt von Rosa Luxemburg. Nachworte von Rosa Luxemburg und Heinrich Riggenbach.“ Manesse Bibliothek der Weltliteratur). Luxemburgs Übersetzung erschien außerdem im 1. Bd. (S. 23–371) der Ausgabe „Die Geschichte meines Zeitgenossen. Vier Bücher in zwei Bänden. Vollständige Ausgabe.“ („Erstes Buch: Deutsch von Rosa Luxemburg. Zweites bis viertes Buch: Deutsch von Hermann Asemissen.“) Berlin (DDR): Rütten & Loening 1953.


  • Originaltitel: Istorija moego sovremennika
    Originalsprache: Russisch
    Erscheinungsjahr des Originals: 1909

Übersetzungen (Zeitschriften, Anthologien)

  • Korolenko, Wladimir:
  • Die gekauften Knaben. 1914.

    In: Für unsere Kinder. Beilage zur Gleichheit Nr. 24/1914, Nr. 25/1914.

  • Originalsprache: Russisch

  • Korolenko, Wladimir:
  • Das Pensionat. 1914.

    In: Für unsere Kinder. Beilage zur Gleichheit Nr. 1/1914, Nr. 2/1914.

  • Originalsprache: Russisch