Germersheimer ÜbersetzerlexikonGermersheimer Übersetzerlexikon

Bibliographie: KLABUND

Auswahl

Sprachauswahl

alle

Übersetzungen (Buchform)

  • Dumpfe Trommel und berauschtes Gong. Nachdichtungen chinesischer Kriegslyrik von Klabund. [Geschrieben im April 1915, mit einem Nachwort des Übersetzers, 30 Gedichte]. 45 S. Leipzig: Insel 1915.
    (Insel-Bücherei 183)

    Weitere Ausgaben: [s. auch Kommentar]; 21.-25. Tsd. 1922; 26.-30. Tsd. 1927; 31.-35. Tsd. 1933; 36.-45. Tsd. Wiesbaden: Insel 1952.


  • Originalsprache: Chinesisch
    Mittlersprache: Französisch
    Inhaltlicher Kommentar: Von Klabund benutzte Vorlagen:
    - Hervey [de] Saint-Denys, Le Marquis [Marie Jean Léon d’]: Poésies de l'époque des Thang (VIIe, VIIIe et IXe siècles de notre ère); traduites du chinois pour la première fois avec une étude sur l'art poétique en Chine et des notes explicatives / par le Marquis d’Hervey-Saint-Denys / 唐诗 . – Paris: Amyot 1862, 301 S.
    - Walter, Judith: Le Livre de Jade. 白玉诗书 / Par Judith Walter. Paris: Alphonse Lemerre 1867, 171 S.
    Die Nachdichtungen wurden später aufgenommen in:
    - Klabund. Gesammelte Werke in Einzelausgaben. [Band 6:] Gesammelte Nachdichtungen. China, Japan, Persien. Wien: Phaidon 1930 [2. Aufl. 1930]. [Gedichte nach den originalen Autoren neu angeordnet, möglicherweise teilweise neu aufgenommen]
    - Klabund: Chinesische Gedichte. Nachdichtungen von Klabund. Gesamt-Ausgabe, 11. - 16. Tsd. [Bilder: Georg Mayer-Marton]. Wien: Phaidon o. J. [ca. 1933]. Zahlr. Ill.
    - Klabund: Chinesische Gedichte. Nachdichtungen. Mit Illustrationen nach Holzschnitten chinesischer Meister. Stuttgart u. a.: Europäischer Buchklub o. J. [1959, Sonderausgabe]
    - Dahn-Liu, Jutta (Hg.): Klabund. Sämtliche Werke. Band V: Nachdichtungen und Übersetzungen. Erster Teil: Nachdichtungen aus dem Chinesischen, Japanischen und Persischen. Amsterdam u. a.: Rodopi & Würzburg: Königshausen und Neumann 2001, S. 9-34.
    - Zimmermann, Christian v. (Hg.): Klabund. Werke in acht Bänden. / Werke Band 7: Übersetzungen und Nachdichtungen. Heidelberg: Elfenbein 2001, S. 5-35.

  • Li-Tai-Pe:
  • Gedichte. Nachdichtungen von Klabund. 48 S. 1.-10. Tsd. Leipzig: Insel 1916.
    (Insel-Bücherei 201)

    Weitere Ausgaben: 16.-25. Tsd. 1919; 26.-30. Tsd. 1922; 41.-50. Tsd. 1929; 51.-60. Tsd. 1933; 61.-70. Tsd. 1938; 71.-80. Tsd. 1951; Wiesbaden: Insel 81.-90. Tsd. 1956; 91.-97. Tsd. Wiesbaden: Insel 1959; 98.-101. Tsd. Frankfurt/M.: Insel 1986.


  • Originalsprache: Chinesisch
    Mittlersprache: Französisch
    Erscheinungsjahr des Originals: ca. 760
    Erscheinungsjahr (Mittlersprache): 1862
    Im „Nachwort“ schreibt Klabund: „Methode und Quelle der vorliegenden Nachdichtungen sind die gleichen wie in meinen Nachdichtungen chinesischer Kriegslyrik ‚Dumpfe Trommel und berauschtes Gong‘ (Inselbücherei Nr. 183; vergleiche das Nachwort dazu).“ (S. 48)

  • Laotse:
  • Mensch, werde wesentlich! Sprüche. Deutsch von Klabund. Zeichnung des Titels von Helmuth Körber. 32 S. Berlin: Fritz Heyder 1921.

  • Originalsprache: Chinesisch
    Erscheinungsjahr des Originals: 6. Jhdt. v.u.Z.
    S. 31/32 Nachwort von Klabund, dort keine Aussagen zur Entstehung der deutschen Version.

  • Wang-Siang:
  • Das Buch der irdischen Mühe und des himmlischen Lohnes. Übertragen von Klabund. 21 S. Hannover: Paul Steegemann 1921.
    (Die Silbergäule, Bd. 109/110)

  • Originalsprache: Chinesisch
    Mittlersprache: Französisch
    Erscheinungsjahr (Mittlersprache): 1816
    S. 3 f.: „Vorwort“, in dem es u. a. heißt:
    Meine Übertragung geht zurück auf die Ausgabe von M. Abel Rémusat: Le livre des récompenses et des peines, Paris 1816 („Das Buch von Vergeltung und Strafe“ zitiert es Windischmann in seiner „Philosophie im Fortgang der Weltgeschichte“, Erster Teil, erste Abteilung, S. 413 ff., Bonn 1827. Der Band über China sei jedem empfohlen, der chinesisches Wesen, Sein und Sinnen begreifen lernen will.) Eine deutsche Übersetzung lag bisher nicht vor. (S. 4)