Germersheimer ÜbersetzerlexikonGermersheimer Übersetzerlexikon

Das Buch der Tafelfreuden

  • Das Buch der Tafelfreuden. Aus allen Zeiten und Breiten gesammelt von Curt Sigmar Gutkind. Auswahl und Zusammenstellung der [146] Bilder besorgte Dr. Wilhelm Fraenger. 643 S. Leipzig: Hyperion-Verlag 1929.

    Weitere Ausgaben: Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2014 [stark gekürzte Fassung].


  • Originalsprache: Mehrere Sprachen
    Kommentar: Von den ca. 350 meist kürzeren Prosatexten und Gedichten hat C. S. Gutkind 130 übersetzt bzw. nachgedichtet: Altfranzösisch (4), Altindisch (1), Englisch (2), Französisch (41), Griechisch (12), Italienisch (32), Latein (34), Mittelhochdeutsch (1), Persisch (3). In seiner ‚Anmerkung des Herausgebers’ heißt es u. a. (S. 620f.): „Der Herausgeber hat vorhandene Übertragungen fremdländischer Texte unter Angabe des Namens des Übersetzers teil unmittelbar, teils mit eigener Bearbeitung verwendet. [...] Herausgeber und Mitarbeiter waren bemüht, Form, Klang und Geist der Originale möglichst getreu ins Deutsche hinüberzutragen.“