Header Icon Header Icon
Logo

Suche in UeLEX

UeLEX – Vorstellung des Projekts

Das Germersheimer Übersetzerlexikon UeLEX ist ein frei zugängliches, kontinuierlich wachsendes interdisziplinäres Online-Referenzwerk, das seit 2015 existiert und seit 2022 in konzeptionell und technisch überarbeiteter Form zur Verfügung steht. Zur Vorgeschichte und Entstehung des Projekts siehe den 2015 publizierten Beitrag der Herausgeber Andreas F. Kelletat und Aleksey Tashinskiy Germersheimer Übersetzerlexikon, Einführung (2015).

Das Kernelement des Lexikons bilden Übersetzerporträts, wissenschaftlich fundierte Essays, in denen die Biographien und das übersetzerische Wirken von Personen kritisch gewürdigt werden, die seit den Tagen Luthers ins Deutsche übersetzt haben. Begleitet werden die Essays von ausführlichen übersetzerzentrierten Bibliographien. Die übersetzerische Tätigkeit kann dabei eine haupt- oder nebenberufliche gewesen sein oder auch „nur“ eine vorübergehende Beschäftigung, die besonderen Lebensumständen zu verdanken war […]

Weiterlesen


Aktuelle Einträge im UeLEX

Una Pfau, Jg. 1942
von UeLEX-Redaktion, 9. April 2024

Ernst Simon, 1870–?
von Stefanie Kremmel, 7. April 2024

Nagi Naguib, 1931–1987
von Mahmoud Hassanein, 4. April 2024

Albrecht Lempp, 1953–2012
von Przemysław Chojnowski, 27. März 2024

Verner Arpe, 1902–1979
von Klaus-Jürgen Liedtke, 25. März 2024

Ita Szent-Iványi, 1907–1976
von Andreas F. Kelletat, 20. März 2024

Armin Kerker, 1943–1992
von Andrea Schellinger, 13. März 2024

Wencel Scherffer von Scherffenstein, 1598/99–1674
von Andreas F. Kelletat, 5. März 2024

Monica Huchel, 1914–2002
von Andreas F. Kelletat, 28. Februar 2024

Raissa Adler, 1873–1962
von Stefanie Kremmel, 16. Februar 2024

Dmitrij Umanskij, 1901–1977
von Andreas Tretner, 15. Februar 2024

Joachim Christian Friedrich Schulz, 1762–1798
von Michael Schreiber, 29. November 2023

Übersetzer im Fokus

BeschreibungEva Hesse, 2005 (© Katja Riefler, mit freundlicher Genehmigung von Michael Basse)
Datum7. Juli 2023
Eva Hesse, 2005 (© Katja Riefler, mit freundlicher Genehmigung von Michael Basse)

Eva Hesse, 1925–2020

Eva Hesse wurde am 2. März 1925 in Berlin geboren. Im Alter von sieben Jahren zog sie mit ihrer Familie aufgrund einer Anstellung des Vaters als Leiter des Deutschen Nachrichtenbüros (DNB) und als Pressebeirat an der Deutschen Botschaft nach London (Hanisch 2011: 462). Diesen Ortswechsel erlebte sie zunächst als eine sprachliche Entwurzelung; er führte jedoch […]

Weiterlesen


Regine Adler, 1870–1943

Regine Adler teilte das Schicksal vieler Frauen aus dem Umfeld der Prager Deutschen Literatur: Sie stand im Schatten ihres literarisch erfolgreichen Gatten Friedrich Adler, obwohl sie eigene Werke veröffentlichte und auch als Übersetzerin hervortrat. Außer grundlegenden biografischen Daten ist über ihr Leben bisher nur wenig bekannt. Regina Adler, geb. am 20. März 1870 als Regine […]

Weiterlesen