Header Icon Header Icon
Logo

Suche in UeLEX

UeLEX – Vorstellung des Projekts

Das Germersheimer Übersetzerlexikon UeLEX ist ein frei zugängliches, kontinuierlich wachsendes interdisziplinäres Online-Referenzwerk, das seit 2015 existiert und seit 2022 in konzeptionell und technisch überarbeiteter Form zur Verfügung steht. Zur Vorgeschichte und Entstehung des Projekts siehe den 2015 publizierten Beitrag der Herausgeber Andreas F. Kelletat und Aleksey Tashinskiy Germersheimer Übersetzerlexikon, Einführung (2015).

Das Kernelement des Lexikons bilden Übersetzerporträts, wissenschaftlich fundierte Essays, in denen die Biographien und das übersetzerische Wirken von Personen kritisch gewürdigt werden, die seit den Tagen Luthers ins Deutsche übersetzt haben. Begleitet werden die Essays von ausführlichen übersetzerzentrierten Bibliographien. Die übersetzerische Tätigkeit kann dabei eine haupt- oder nebenberufliche gewesen sein oder auch „nur“ eine vorübergehende Beschäftigung, die besonderen Lebensumständen zu verdanken war […]

Weiterlesen


Aktuelle Einträge im UeLEX

Georg Philipp Harsdörffer, 1607–1658
von Andreas F. Kelletat, 17. Februar 2024

Raissa Adler, 1873–1962
von Stefanie Kremmel, 16. Februar 2024

Hans Jahn, 1911–1965
von Stefanie Kremmel, 15. Februar 2024

Dmitrij Umanskij, 1901–1977
von Andreas Tretner, 15. Februar 2024

Ludvík Kunderas ostdeutsche Nachdichter
von Andreas F. Kelletat, 9. Februar 2024

Gerhard Blümlein, 1942–2022
von Andrea Schellinger, 14. Januar 2024

Juri Elperin – Übersetzungsbibliographie
von Viktoriya Stukalenko, 30. November 2023

Joachim Christian Friedrich Schulz, 1762–1798
von Michael Schreiber, 29. November 2023

Bibliographie der Übersetzungen von Walter Boehlich
von Christoph Kapp, 4. November 2023

Friederike Helene Unger, 1741/1751–1813
von Michael Schreiber, 23. Oktober 2023

Übersetzer im Fokus

BeschreibungJonathan Swifts Leben von Thomas Sheridan, die erste eigene Übersetzung von Philippine Freiin Knigge aus dem Jahr 1795; Quelle des Digitalisats: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, Sammlung „Drucke des 18. Jahrhunderts“ (VD18).
Datum1. Dezember 2023
Jonathan Swifts Leben von Thomas Sheridan, die erste eigene Übersetzung von Philippine Freiin Knigge aus dem Jahr 1795; Quelle des Digitalisats: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, Sammlung „Drucke des 18. Jahrhunderts“ (VD18).

Philippine von Reden, 1774–1841

Am 25. November 1774 wurde Philippine Freiin Knigge als einzige Tochter des Freiherrn Adolph von Knigge (1752–1796) und seiner Frau Henriette von Baumbach (1749–1808) in Kassel geboren.2Nach meinen Informationen ist sie nur noch in der Rara-Sammlung der Universitätsbibliothek Oldenburg erhalten, aber nicht ausleihbar. Ich vermute aber anhand des Erscheinungsjahrs und des Titels sowie des restlichen […]

Weiterlesen


Regine Adler, 1870–1943

Regine Adler teilte das Schicksal vieler Frauen aus dem Umfeld der Prager Deutschen Literatur: Sie stand im Schatten ihres literarisch erfolgreichen Gatten Friedrich Adler, obwohl sie eigene Werke veröffentlichte und auch als Übersetzerin hervortrat. Außer grundlegenden biografischen Daten ist über ihr Leben bisher nur wenig bekannt. Regina Adler, geb. am 20. März 1870 als Regine […]

Weiterlesen