Header Icon Header Icon
Logo

Suche in UeLEX

Rita Öhquist – Bibliographie

Die Bibliographie ist noch im Aufbau begriffen; sie soll alle von Rita Öhquist angefertigten Übersetzungen enthalten. Gründlich erfasst sind Rita Öhquists Übersetzungen literarischer Texte in: Erich Kunze: Finnische Literatur in deutscher Übersetzung 1675-1975. Eine Bibliographie. Helsinki: Helsingin yliopiston monistuspalvelu 1982.

Übersetzungen (Buchform)

Topelius, Zacharias
Die Herzogin von Finnland. Roman. Aus dem Schwedischen übersetzt von Rita Öhquist. Leipzig: H. Haessel 1925, 372 S.
Topelius, Zacharias
Die Erzählungen des Feldschers. Aus dem Schwedischen übersetzt von Rita Öhquist. Leipzig: H. Haessel 1926, 483 S.
Kallas, Aino
Der tötende Eros. [Drei Erzählungen]. Berechtigte Übersetzung aus dem Finnischen von Rita Öhquist. Köln: Hermann Schaffstein 1929, 271 S.
Nyberg, Bertel
Kind und Erde. Ethnologische Studien zur Urgeschichte der Elternschaft und des Kinderschutzes. Akademische Abhandlung [Dissertation]. Übersetzung: Rita Öhquist. Helsinki: Akateeminen kirjakauppa 1931, XII, 306 S.
Sillanpää, Frans Eemil
Silja, die Magd. Roman. Berechtigte Übersetzung aus dem Finnischen von Rita Öhquist. Leipzig: Insel-Verlag 1932, 330 S.
Sillanpää, Frans Eemil
Eines Mannes Weg. Roman. Aus dem Finnischen übertragen von Rita Öhquist. Leipzig: Insel-Verlag 1933, 233 S.
Peterson, Lennart
Beitrag zur Kenntnis des ileum terminale fixatum und ileus ilei terminalis fixati. Eine anatomische, klinische und klinisch-statistische Studie. Übersetzung: R. Öhquist. Helsinki: Mercator 1934, XI, 541, 63, 112 S.
Kallas, Aino
Sankt Thomasnacht. Eine Erzählung. Berechtigte Übersetzung aus dem Finnischen von Rita Öhquist. München: Albert Langen / Georg Müller 1935, 60 S.
Räikkönen, Erkki
Svinhufvud baut Finnland. Abenteuer einer Staatsgründung. Bearbeitet und mit einer deutschen Einführung versehen von Johannes Öhquist. Aus dem Finnischen übersetzt von Rita Öhquist. München: Albert Langen / Georg Müller 1936, 218 S.
Nyberg, Bertel
Sampo und Kirjokansi in der finnischen Volksdichtung. Ihre Beziehung zu spätantiken kosmogonischen Mythen, vor allem zum Makro-Anthropos-Mythos. Aus dem Schwedischen übersetzt von Rita Öhquist. Helsinki: Selbstverlag (Vertrieb durch Akateeminen kirjakauppa) 1972, 526 S.

Sekundärliteratur

Fromm, Hans
Kujamäki, Pekka
Reconstructing a translators' network and their narrative agenda. Johannes and Rita Öhquist as mediators between Finland and Germany in the first half of the 20th century. 2010.

Citation

Kelletat, Andreas F.: Rita Öhquist – Bibliographie. In: Germersheimer Übersetzerlexikon UeLEX (online), 23. August 2022.
Übersetzerporträt