Header Icon Header Icon

Suche in UeLEX

UeLEX – Vorstellung des Projekts

Das Germersheimer Übersetzerlexikon UeLEX ist ein frei zugängliches, kontinuierlich wachsendes interdisziplinäres Online-Referenzwerk, das seit 2015 existiert und seit 2022 in konzeptionell und technisch überarbeiteter Form zur Verfügung steht. Zur Vorgeschichte und Entstehung des Projekts siehe den 2015 publizierten Beitrag der Herausgeber Andreas F. Kelletat und Aleksey Tashinskiy Germersheimer Übersetzerlexikon, Einführung (2015).

Das Kernelement des Lexikons bilden Übersetzerporträts, wissenschaftlich fundierte Essays, in denen die Biographien und das übersetzerische Wirken von Personen kritisch gewürdigt werden, die seit den Tagen Luthers ins Deutsche übersetzt haben. Begleitet werden die Essays von ausführlichen übersetzerzentrierten Bibliographien. Die übersetzerische Tätigkeit kann dabei eine haupt- oder nebenberufliche gewesen sein oder auch „nur“ eine vorübergehende Beschäftigung, die besonderen Lebensumständen zu verdanken war […]

Weiterlesen


Elemente einer deutschen klassisch-romantischen Übersetzungstheorie

Die zweite Hälfte des 18. und der Beginn des 19. Jahrhunderts war für die deutschsprachige vor(translations)wissenschaftliche Übersetzungstheoriebildung sehr produktiv. In dieser Zeit sind Texte entstanden, die sich für die spätere Kulturgeschichte des Übersetzens als außerordentlich relevant erweisen sollten. Die in ihnen enthaltenen Überlegungen lassen sich als Elemente oder Bausteine zu einer Übersetzungstheorie begreifen […]

Weiterlesen

Übersetzer im Fokus

BeschreibungCharlotte Eckert, 1950er Jahre (© Privatarchiv Eckert).
Datum31. Oktober 2022
Charlotte Eckert, 1950er Jahre (© Privatarchiv Eckert).

Charlotte Eckert, Jg. 1933

Charlotte Eckert, geboren in Lodz, gehört einer Generation von Übersetzern polnischer Literatur ins Deutsche an, die in Polen geboren und aufgewachsen sind und nach 1945 im Nachkriegsdeutschland zu engagierten Vermittlern polnischer Literatur wurden. Darunter waren mehrere, deren Geburtsort ebenfalls Lodz ist: Karl Dedecius, Kurt Kelm, Walter Tiel, Peter Ball, die Österreicherin Gerda Leber-Hagenau, Alois Hermann. […]

Weiterlesen


Rosa Luxemburg, 1871–1919

Zu Leben und Werk Rosa Luxemburgs ist seit über hundert Jahren eine Fülle an Büchern und Aufsätzen erschienen: über die Nationalökonomin und SPD-Politikerin, die marxistische Theoretikerin und Vertreterin des proletarischen Internationalismus, über die Antimilitaristin, die Kritikerin und Bewunderin Lenins, das Gründungsmitglied der KPD, die Spartakistin und Märtyrerin der Novemberrevolution von 1918. Wenig beachtet wurde in […]

Weiterlesen