Header Icon Header Icon

Suche in UeLEX

Ernst Sander, 1898–1976

Der Schriftsteller und Verlagslektor Ernst Sander gehörte im 20. Jahrhundert zu den sehr produktiven Übersetzern englischer, amerikanischer und französischer Literatur. Der Katalog der Deutschen Nationalbibliothek verzeichnet in der Rubrik „beteiligt an“ 433 Veröffentlichungen, angefangen mit der 1919 erschienenen Übersetzung von Oscar Wildes  The Priest and the acolyte bis zu den 13 für das Jahre 2022 gemeldeten Neuausgaben bzw. Neuauflagen seiner Maupassant-, Flaubert-, Verlaine- und Thyde Monnier-Übersetzungen. Das Stadtarchiv und die Stadtbibliothek Braunschweig verfügen über eine umfangreiche Ernst Sander-Sammlung, deren übersetzungswissenschaftliche Auswertung noch aussteht.

Literatur

Koch, Hans-Albrecht (Hg.) (1983): Sprachkunst und Übersetzung. Gedenkschrift Ernst Sander. Bern, Frankfurt/M., New York: Lang.
Sander, Ernst (1983): Vom Übersetzen ins Deutsche. [Vortrag im Stuttgarter Institut Français, Winter 1962/63]. In: Koch, Hans-Albrecht (Hg.) (1983): Sprachkunst und Übersetzung. Gedenkschrift Ernst Sander. Bern, Frankfurt/M., New York: Lang, S. 45–71.

Archive

Stadtarchiv Braunschweig (Teilnachlass)

Zitierweise

UeLEX-Redaktion: Ernst Sander, 1898–1976. In: Germersheimer Übersetzerlexikon UeLEX (online), 5. Dezember 2022.