Header Icon Header Icon
Logo

Suche in UeLEX

Ludvík Kundera, 1920–2010

22. März 1920 Brünn (Tschechoslowakei) - 17. August 2010 Boskowitz (Tschechien)
Original- und Ausgangssprache(n)
Deutsch, Tschechisch

Ludvík Kundera ist primär als Übersetzer deutscher Literatur in seine Muttersprache Tschechisch bekannt. Daneben hat er jedoch auch Texte (primär Gedichte) aus dem Tschechischen in die Fremdsprache Deutsch übersetzt, ab den 1960er Jahren sehr oft in enger Kooperation mit Schriftstellern aus der DDR. Die dort etablierte Praxis, bei der Lyriker Gedichte aus ihnen nicht vertrauten Sprachen auf der Basis philologisch exakter (und gut kommentierter) Interlinearversionen ins Deutsche brachten, hat Kundera auch theoretisch reflektiert.

Quellen

Radonitzer [i.e. Eduard Schreiber] (2020): Kundera in Kunštát. In: Ludvík Kundera: Berlin – Konstantinopolis. Aus dem Tschechischen von Eduard Schreiber und mit Erinnerungen von Radonitzer. Wuppertal: Arco Verlag, S. 63–134.

Zitierweise

Kelletat, Andreas F.: Ludvík Kundera, 1920–2010. In: Germersheimer Übersetzerlexikon UeLEX (online), 8. Januar 2024.